Stadtwald und Staatsforst

Die Stadt Völklingen ist umgeben von weitläufigen Wiesen und Wäldern. Insgesamt 57 Prozent der Gesamtfläche von Völklingen ist Waldgebiet. Der Wald ist teilweise Eigentum der Stadt Völklingen aber auch im Landeseigentum (Saarfost Landesbetrieb).

Daher ist neben dem städtischen Forstamt am Wasserwerk Simschel auch der Landesbetrieb Saarforst für das Revier Lauterbach, Überherrn und Großrosseln zuständig. Die genaue Abgrenzung zum Stadtwald finden Sie auf der Internetseite des Saarforsts.

Zertifizierte Waldbewirtschaftung

Der Stadtwald Völklingen ist bereits seit dem Jahr 2004 PEFC-zertifiziert. Das bedeutet, die Stadt Völklingen hält sich bei der Waldbewirtschaftung an strenge Richtlinien. Unter anderem verzichtet sie auf Kahlschläge, den Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden. Zur Förderung der ökologischen Vielfalt werden Mischbestände angestrebt und Biotopholz verbleibt im Wald. Zertifizierten Forstbetriebe im Saarland werden regelmäßig kontrolliert.

Wildparks

Zwei Wildparks sind im Stadtgebiet Völklingens zu finden. Der eine liegt an der Püttlinger Landstraße und hat mit 11 Hektar eine ansehnliche Größe. Neben Damwild und Sikawild ist hier auch Rotwild zu bestaunen. Eine Wandertafel am Parkplatz gibt Auskunft über die Wege rund um das Gehege. Nach einem Spaziergang lädt ein Gasthof zur Rast ein.

Der zweite Wildpark befindet sich im Völklinger Stadtteil Ludweiler. Er ist etwas kleiner als der in Richtung Püttlingen, aber mit Damwild und Wildschweinen ebenfalls gut bestückt. Aus Richtung Ludweiler kommend liegt der Wildpark an der Werbelner Straße Richtung Wadgassen. Folgen Sie dem Hinweisschild „Naherholungsgebeit Ludweiler“.

Aktuelles

Weihanchtsbaumverkauf beim Forsthaus

Die Angebotspalette reicht von den „guten alten“ Blaufichten, ab 10 Euro bis zu den Edelgewächsen wie Coloradotannen (ab 15 Euro) und Nordmanntannen (ab 20 Euro). Neben dem Verkauf von Weihnachtsbäumen werden aus dem Stadtwald auch Wildprodukte (Salami, Rohesser, Frikadellen) angeboten.

Zeitraum: 11.12.2019 - 14.12.2019 sowie 16.12.2019 - 18.12.2019
Öffnungszeiten: 8.30 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Am Donnerstag, dem 19.12.2019, endet der Verkauf bereits um 14:00 Uhr. Die Sprechstunde am Donnerstag, dem 19.12.2019 entfällt.

Informationen & Dienstleistungen

Der Fachdienst Forstwirtschaft verkauft Brennholz aus dem Stadtwald

  • "zum selber machen" an den Waldweg gerückt (sog. "Selbstwerber") oder
  • bereits auf Ofenlänge geschnitten und gespalten.

Voraussetzung für die Selbstwerber ist der Motorsägenführerschein.

Kontakt:
Sprechstunden:
donnerstags 15.00 - 16.30 Uhr
Tel: +49 6898 13-2342

Der Fachdienst Forstwirtschaft verkauft Wildbret aus den städtischen Jagden und Wildgehegen.

Im Angebot sind

  • Reh,
  • Hirsch und
  • Wildschwein.

Es können sowohl ganze Tiere als auch portionierte und vakuumierte Teile aus Rücken und Keule gekauft werden.

Der Wildverkauf findet ganzjährig statt, mit saisonalem Angebot an Wildrostwürsten und -merguez, Wildsalami und -rohessern sowie Wildfrikadellen.

Kontakt:
Sprechstunden:
donnerstags 15.00 - 16.30 Uhr
Tel: +49 6898 13-2341

Holz als ältester Brennstoff erlebt bedingt durch steigende Erdöl- und Erdgaspreise ein Comeback. Die Selbstwerbung für Kaminholz ist enorm angestiegen. Um die Selbstwerber auf die Arbeiten und Gefahren bei der Waldarbeit vorzubereiten, bietet das städtische Forstamt Lehrgänge an.

Der Grundlehrgang, der später durch einen weiteren Aufbaulehrgang fortgesetzt werden kann, dauert insgesamt zwei Tage mit insgesamt 16 Unterrichtsstunden. Teilnehmen können an dem Grundkurs Privatpersonen ab 18 Jahren und Arbeitnehmer aus Firmen, die Motorsägen einsetzen und einen Sachkunde-Nachweis benötigen.

Lehrgangsinhalte sind:

  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Schutzkleidung und Schutzausrüstung
  • Gefahren im Umgang mit der Motorsäge
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Schneidetechnik
  • Praktischer Einsatz am liegenden Baum
  • Wartung und Pflege

Für den Lehrgang sind mitzubringen: Schnittschutzhose, Schutzhelm, Gehörschutz, Gesichtsschutz, Schutzhandschuhe, Schnittschutzschuhe

Informationen zu den Terminen, Kosten und der Anmeldung sind beim Forstamt der Stadt Völklingen erhältlich.

Kontakt:
Sprechstunden:
donnerstags 15.00 - 16.30 Uhr
Tel: +49 6898 13-2342

Der Fachdienst Forstwirtschaft pflegt eigene Weihnachstbaumkulturen im Stadtwald. Der Verkauf der Bäume findet jedes Jahr in der Adventszeit am Forsthaus am Simschel statt.

Angeboten werden verschiedene Fichten- und Tannenarten. Der Termin für den Verkauf wird über das Internetportal und die Presse frühzeitig bekanntgegeben.

Immer mehr Wildtiere treten in besiedelten Bereichen auf. Vor allem Füchse, Steinmarder und Wildschweine gehören zu den „Gewinnern“ der im besiedelten Raum lebenden Arten, weil das Nahrungsangebot hier größer ist.

Dabei zeigen die Tiere zudem ein sehr vertautes Verhalten dem Menschen gegenüber. Das Auftreten verlangt aber vom Menschen ein ganz bestimmtes Verhalten. Und auch Schutzvorkehrungen sind notwendig. Darüber informieren nun drei Broschüren, die vom SaarForst Landesbetrieb herausgegeben wurden. Die Broschüren widmen sich dem Wildschwein, dem Steinmarder und dem Fuchs.

Erhältlich sind die jeweiligen Broschüren kostenlos im Bürgerbüro der Stadt Völklingen im Erdgeschoss des Neuen Rathauses oder beim städt. Forstamt.

Infos auch bei:

SaarForst Landesbetrieb

Fachbereich Jagd Fischerei

Von der Heydt 12

66116 Saarbrücken

 

Tel: +49 6881 9712-874

Tel: +49 681 9712-870